Kategorien
CHRONOLOGIE EXPERIMENTE

Zeit im Spiegel urbaner Orte | 4

Zeit im Spiegel urbaner OrteMadrid Sunrise 2013

Santiago 2011

Die Hunde springen auf das Auto zu.
Ihre Köpfe verschwinden unter den Reifen, die weiter rollen.
Ich drücke mich an der Hauswand entlang.

Gleich wird es hell.
Neben der Haustür sitzt eine Frau mit einer Eisenstange in der Hand.

Morgen Abend nehme ich mir ein Taxi.

Madrid 2013

PROJEKT FORTLAUFEND SEIT 2007

Montagen aus Foto & Text.

Kategorien
CHRONOLOGIE EXPERIMENTE

Zeit im Spiegel urbaner Orte | 3

Zeit im Spiegel urbaner Orte

N.Y. 2002

C. verspricht uns alle Zeit der Welt.

Ich schenke J. die Bachmann:

„Mit meinem Mörder Zeit bin ich allein.“

Lyon 2003

PROJEKT FORTLAUFEND SEIT 2007

Montagen aus Foto & Text.

Kategorien
CHRONOLOGIE EXPERIMENTE

Zeit im Spiegel urbaner Orte | 2

Zeit im Spiegel Urbaner Orte

York 1996

Dauerregen. Abends im überfüllten Pub.
Ich dicht neben D.

Eine Frau trägt ein Gedicht vor.

„Don’t let any man waste your time.“

Genève 2006

PROJEKT FORTLAUFEND SEIT 2007

Montagen aus Foto & Text.

Kategorien
CHRONOLOGIE EXPERIMENTE

Zeit im Spiegel urbaner Orte | 1

Berlin 1997

Ich verschwende mich an K.

Genf 2005

PROJEKT FORTLAUFEND SEIT 2007

Montage aus Foto & Text.

Kategorien
CHRONOLOGIE EXPERIMENTE

Purple Secret

– doch, wenn es gar kein Geheimnis gibt?

The purple secret – doch, wenn es gar kein Geheimnis gibt?

Nur die Wiederholung. Das Leben da draußen, das ohne mich stattfindet.

Getrennt durch eine trübe Schicht aus Notwendigkeiten, Regeln.

Sicherheit, die mich schützt. In einer Farbe, die ehemals leuchtete.

Ich stehe. Wieder. Ich kann stehen. Allein. Im festen Rahmen.

Wozu noch ein Geheimnis?

Kategorien
CHRONOLOGIE EXPERIMENTE

Unter|scheidung

Zeit.Raum.Wiederholung.

„Die Unter|scheidung Zeit und Raum“ war das Thema, zu dem Stella Veciana und ich uns im Frühjahr 2014 austauschten und auf der Forschungsplattform Research Arts eine Textcollage erstellten, parallel oder auch quer zu lesen.

Kategorien
CHRONOLOGIE EXPERIMENTE

Where is ahead?

Where is ahead?Moving ahead.

Sure.

Where is ahead?

Kategorien
CHRONOLOGIE EXPERIMENTE

ABWEICHENDE LINIE | ein schreibexperiment auf twitter

Seit Anfang Juli schreiben Angela Grasser und ich eine Geschichte auf twitter:

Entstanden ist die Idee beim Blick aus dem Fenster der Skalitzer140_temporary,  einer temporären Galerie. Im 1.Stock eines Wohnhauses gelegen, ist die Galerie auf derselben Höhe wie die U-Bahn, die als Hochbahn die Skalitzer Straße entlang fährt:

  • Der Raum, der still steht und der Raum der sich bewegt, spiegeln sich in den Scheiben und verschmelzen ineinander. Und dazwischen bin ich, die ich mich nach dem Stillstand an diesem Ort weiter bewege, fort zum nächsten Ort: ich wechsle in die U-Bahn, in deren Bewegung ich zum Stillstand komme bin bis hin zum nächsten Ort … :
  • Der U-Bahn Linie folgend, entsteht die Linie einer Geschichte. Sie wird zugleich vom Gegenpol eines festen Ortes aus entwickelt, an dem allein der Blick auf die U-Bahn und die Geschehnisse herum in Bewegung ist und eine eigene Linie zeichnet. Beide Linien weichen voneinander ab und verschränken sich zugleich in der Geschichte zum Folgen.
Kategorien
CHRONOLOGIE EXPERIMENTE

Johnny Cash Project | A global collective art project

My first contribution to the Johnny Cash Project, a global collective art project initiated by Chris Milk.

Working with a single image as a template, and using a custom drawing tool, you can create a picture that will be combined with all the other contributions and integrated into a collective music video for  „Ain’t No Grave“, Johnny’s final studio recording.